Claudia Roth – Kennt Dummheit Grenzen ?

1

Ich möchte Euch eine SpitzenpolitkerIN vorstellen, die sich selbst aus der Masse der gebildeten, weisen, fortschrittlichen, femininen Blockdemokraten noch weit heraushebt. Sie ist eine Spitzenkraft und aufgrund ihrer vielfältigen und genialen Leistungen zum Wohle des deutschen Volkes hat sie ihren Arbeitsplatz mit folgenden Mitteln ausgestattet bekommen:

  1. 100 m² Büro in Berlin-Wedding; aus Steuergeldern bezahlt
  2. zwei Sekretärinnen (Vollzeit); aus Steuergeldern bezahlt
  3. ein persönlicher Referent (Vollzeit); aus Steuergeldern bezahlt
  4. Monatliches Einkommen: 15.000 €, muß versteuert werden und wird aus Steuergeldern bezahlt
  5. Monatliche Unkostenpauschale: 3.000 € steuerfrei, aus Steuergeldern bezahlt
  6. Monatliche Pauschale für Dienstwagen: 1000 € steuerfrei, aus Steuergeldern bezahlt
  7. Viele Dienstreisen mit guten Hotels und köstlichem Essen im Ausland; aus Steuergeldern bezahlt
  8. Sichere Rente über 10.000 € pro Monat; aus Steuergeldern bezahlt

Ihr Arbeitsplatz ist : Vizepräsidentin des deutschen Bundestages. Name der Dame: Claudia Roth. Ausbildung: 2 Semester Theaterwissenschaften, dann abgebrochen. Ein paar Jahre mit der Band „Ton, Steine, Scherben“ durch die Gegend gezogen. Ab dann Sprechen von weisen Worten im Rahmen grün-bunter Parteien.

Ein Spitzenprodukt philosophischen und politischen Denkens ist ihre folgende Ansprache und ich bitte jeden aufrechten Bürger, sich dieses eine Minute dauernde Video in voller Länge und mit offenem Herzen anzusehen und anzuhören. Staunet, wen Ihr habt, der Euch das Leben und die Welt erklärt!

 

Will noch irgendjemand zu dieser SpitzenpolitikerIN etwas sagen? Nein? Gut.

SCHÄMT EUCH, sowas denkt man nicht mal!

Share.

1 Kommentar

  1. Vermutlich hatte Frau Roth da etwas zu tief ins Glas geschaut? Wirkte zumindest so? Ich hätte mir gewünscht, der Fragesteller hätte da bei manchen allzu intelligenten Phrasen der Politikern nachgehakt. Die Welt ist ungerecht – nichts Neues – aber bei solchen hohlen Statements, im Hinblick auf ihre königlichen Vergütungen, wird einem das mal wieder bewusst. Politik ist ein Sammelbecken für pseudobetroffene Gutmenschen, die es zumindest (weltlich gesehen) in der Hinsicht richtig gemacht haben, daß sie mit Ahnungslosigkeit und nichtssagendem Getöse, reichlich belohnt werden, und sich ein schönes Leben machen können – zum Beispiel 20 Jahre lang regelmäßig in der Türkei Urlaub machen und Börek mampfen bis der Arzt kommt. Die Welt ist eben ungerecht, aber das schrieb ich ja bereits….

Hinterlasse einen Kommentar